TV-Bericht: Pfandspenden-Aktion auf Norderstedter Lokalfernsehsender noa4

Pfandspenden: Auch kleine Beiträge helfen!

Eine Kundin spendet im Edeka Jens.
DLRG-Spendenboxen: in der Leergutannahme!
Edeka-Masskottchen im Edeka Weinberg.
Die knallroten DLRG-Pfandspenden-Boxen.
Spitzenreiter ist Eckernförde: über 3.000 Euro!

Die Idee, in Supermärkten um Pfandspenden zu bitten, ist nicht neu. - Für die DLRG war sie es aber doch...

Auf Anregung von Reimer Jens, der sieben EDEKA-Märkte an der Ostseeküste Schleswig-Holsteins und Mecklenurg-Vorpommerns betreibt, gibt es seit Dezember 2014 die Edeka-Pfandspenden-Kampagne, die sehr positiv verläuft:

Die EDEKA-Märkte Jens in Burg auf Fehmarn, Heiligenhafen, Weissenhäuser Strand, Niendorf, Rostock, Zingst und Born/Darß sammelten seit 01. Dezember 2014 Pfandbons zugunsten der DLRG.

Die Mitarbeiter der Jens-Supermärkte hatten vorgeschlagen, von Dezember 2014 bis November 2015 ihre Kunden zu bitten, sich den Getränkepfand an den Pfandautomaten nicht auszahlen zu lassen, sondern der DLRG zu spenden.

"Die DLRG-Rettungsschwimmer an den Küsten und im Binnenland würden einen tollen Einsatz leisten und dies ehrenamtlich in ihrer Freizeit.", so Betreiber Reimer Jens, der Aktion gern unterstützt.

Der Spenden-Anteil für Schleswig-Holstein wird nachhaltig in die DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein einfließen, damit er der gesamten DLRG-Arbeit zugute kommen kann.

Die Spendenübergabe durch EDEKA Jens fand Anfang Dezember 2015 in Rostock statt: Innerhalb nur eines Jahres ist eine Spendensumme von 8.000,- Euro zusammengekommen! - Vielen Dank für diese großartige Unterstützung an alle EDEKA-Kunden und die unterstützenden Märkte mit ihren Mitarbeitern!

 

Ausweitung der Kampagne in Schleswig-Holstein:

Auch wenn wir nicht selber die Idee hatten - wir finden die Aktion so toll, dass wir im Dezember 2014 auch andere EDEKA-Kaufleute zum Nachmachen aufgerufen haben. - Schließlich ist die DLRG im „Land zwischen den Meeren“ nicht nur im Einzugsbereich der Jens-Märkte aktiv. Auch in der Nähe der anderen EDEKA-Märkte in Schleswig-Holstein gibt es eine von 100 DLRG-Ortsgruppen.

Seitdem sind mit EDEKA Johannsen aus Altenholz, EDEKA Parau aus Büchen, EDEKA Kliesow aus Burg (Dith.), EDEKA Jensen aus Büsum (2x) und Kropp, EDEKA Nauck aus Eckernförde, EDEKA Ley aus Eutin, EDEKA Paasch aus Fleckeby, EDEKA Wähler aus Grömitz (2x), EDEKA Weinberg aus Grube und Oldenburg i. H., EDEKA Boost aus Hörnerkirchen, EDEKA Prieß aus Lensahn, EDEKA Cohrt aus Norderstedt, EDEKA Rickmers aus Oldsum (Föhr), EDEKA Schröder aus Preetz, EDEKA Kost aus Wahlstedt und EDEKA Lars Schmidt und EDEKA Knudsen aus Wyk auf Föhr schon 21 weitere Märkte in die Kampagne zur Unterstützung der DLRG-Arbeit eingestiegen.

Hier unterstützen uns teils DLRG-Ortsgruppen bei der Leerung und der Pflege der Spendenboxen, wofür ein Anteil der Spenden in den Ortsgruppen verbleibt und dort direkt für Zwecke der DLRG eingesetzt wird.

 

Bisherige Erfolge der Pfandspenden-Kampagne:

In der Zeit zwischen Dezember 2014 und Dezember 2018 wurden insgesamt bereits über 27.500,- Euro über Pfandbons an die DLRG in Schleswig-Holstein gespendet.

Hinzu kamen noch die gesammelten Spenden aus den Märkten von EDEKA-Jens, die Anfang Dezember 2015 übergeben wurden.

 

Wir freuen uns auf jeden Fall sehr, wenn wir mit weiteren EDEKA-Märkten einen Partner für Wassersicherheit im Norden finden!

 

 

Jetzt online spenden!

Wenn Sie uns über die Möglichkeit der Pfandspenden hinaus unterstützen möchten, können Sie hier "Jetzt online spenden!"

Vielen Dank für Ihre Unterstützung der DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein!

Aufgaben und Leistungen der DLRG:

  • Aufklärung über Gefahren am und im Wasser
  • Ausbildung von Schwimmern
  • Ausbildung von Rettungsschwimmern
  • Ausbildung von Spezialisten der Wasserrettung (Bootsführer, Rettungstaucher, Einsatzleiter,Sanitäter ...)
  • über 2.600 ehrenamtliche Rettungsschwimmer an den Küsten, 3.500 an Binnengewässern und in Frei- und Schwimmbädern in Schleswig-Holstein
  • Einsatzbereitschaften im Rettungsdienst und im Katastrophenschutz
  • Absicherung von Wassersportveranstaltungen
  • Breiten- und Gesundheitssport im und am Wasser
  • Erste Hilfe-Ausbildung
  • Rettungssport
  • Kinder- und Jugendverbandsarbeit