18.12.2019 Mittwoch  2.000 Euro Pfandspenden im Edeka Paasch in Fleckeby gesammelt!

Im EDEKA-Markt Paasch bitten die Betreiber Michael und Martina Paasch seit Herbst 2015 ihre Kunden darum, Pfandbons am Leergut-Automaten der DLRG zu überlassen – und das mit gutem Erfolg: Zwischen September 2015 und Dezember 2019 haben die EDEKA-Kunden bereits Pfand in einer Gesamtsumme von über 2.000,- Euro gespendet.

v.l.: Manuel Bernhard und Birte Faltin (DLRG Eckernförde) mit Michael und Martina Paasch (EDEKA Fleckeby).

v.l.: Manuel Bernhard und Birte Faltin (DLRG Eckernförde) mit Michael und Martina Paasch (EDEKA Fleckeby).

Fleckeby/Eckernförde, 18.12.2019

Manuel Bernhard und Birte Faltin leeren die Spendenbox und montieren das neue Dankesplakat.

Manuel Bernhard und Birte Faltin leeren die Spendenbox und montieren das neue Dankesplakat.

Familie Paasch, Betreiber des EDEKA-Marktes in der Hauptstraße in Fleckeby, haben gemeinsam mit DLRG-Landesgeschäftsführer Thies O. Wolfhagen sowie Manuel Bernhard aus dem Vorstand und Birte Faltin, stellv. Jugendvorsitzende der DLRG Eckernförde e.V. eine der regelmäßigen Leerungen der Spendenbox vorgenommen.

Mit diesem neuen Plakat dankt die DLRG den spendenden EDEKA-Kunden.

Mit diesem neuen Plakat dankt die DLRG den spendenden EDEKA-Kunden.

Gemeinsam wurde ein neues Dankesplakat montiert, um allen Kunden für ihre Spendenbereitschaft zu danken und gleichzeitig um weitere Unterstützung für die DLRG zu bitten.

„Die Unterstützung der EDEKA-Kunden in Fleckeby ist klasse. Wir sind sehr dankbar für die zahlreichen Spenden. - Die Pfandspenden setzt die DLRG für die Arbeit vor Ort in der DLRG Eckernförde und ihrer landesweit tätigen Stiftung zum Beispiel für die Bereiche der Nachwuchs-, Kinder- und Jugendarbeit, Rettungsdienst, Katastrophenschutz und Ausbildung von Rettungsschwimmern, Bootsführern, Rettungstauchern, Einsatzleitern und Sanitätern nachhaltig ein.“, freut sich Thies O. Wolfhagen, Geschäftsführer und Pressesprecher der DLRG Landesverband Schleswig-Holstein.

Manuel Bernhard von der örtlichen DLRG Eckernförde ergänzt: "Wir setzen die Pfandspenden direkt für die Jugendarbeit unseres Verbandes ein, denn eine aktive Nachwuchsarbeit ist uns besonders wichtig! Die DLRG lebt von jungen, engagierten Menschen, die im Verein aktiv sind. Aus den Spenden haben wir zum Beispiel unser 'Baywatch-Camp' an der Schlei gefördert. Hier erleben die DLRG-Nachwuchsretter nicht nur Ferienspaß und Gruppengefühl, sondern machen auch die ersten praktischen Einsatzübungen und Erfahrungen!"

Die EDEKA-Betreiber setzen sich gerne für die Aktion ein: „Die DLRG spielt in unserer Küstenregion eine wichtige Rolle. Deshalb sind wir 2015 in die Pfandspenden-Kampagne eingestiegen, die wir auch weiterhin unterstützen. Wir möchten einen Teil dazu beitragen, dass die DLRG-Retter nicht nur für die Sicherheit der Badegäste sorgen, sondern auch in einer aktiven Jugendarbeit den Nachwuchs entwickeln“, so Michael Paasch am Rande des Spenden-Jubiläums.

Weitere Informationen zum Pfand-Spenden-Projekt zugunsten der DLRG finden Sie hier: https://sh.dlrg.de/spenden/stiftung/aktuelles-projekte/edeka-pfandspenden/

DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein:

Die gemeinnützige DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein hat sich als Stiftungszweck die Förderung der DLRG-Arbeit gemacht. Hierzu zählen alle Einrichtungen, Maßnahmen und Aufgaben der DLRG im Landesverband Schleswig-Holstein und ihrer örtlichen Gliederungen. - An erster Stelle steht hierbei stets die Bekämpfung des Ertrinkungstodes!

Die DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein ist eine "Bürgerstiftung" und somit offen für Spenden und Zustiftungen durch jeden, der die Arbeit der DLRG unterstützen möchte. - Informationen hierzu finden sich auf den Internetseiten der DLRG-Stiftung. Dort gibt es sogar die Möglichkeit für eine Online-Spende.

Fragen beantwortet DLRG-Geschäftsführer Thies O. Wolfhagen gerne auch telefonisch unter Tel. 04351 / 717 717

Aktuell unterstützen dann 23 EDEKA-Märkte in Schleswig-Holstein die Pfandspenden-Aktion der DLRG: EDEKA Johannsen aus Altenholz, EDEKA Parau aus Büchen, EDEKA Kliesow aus Burg (Dith.), EDEKA Jensen aus Büsum (2x) und Kropp, EDEKA Nauck aus Eckernförde, EDEKA Ley aus Eutin und Plön, EDEKA Paasch aus Fleckeby, EDEKA Wähler aus Grömitz (2x), EDEKA Weinberg aus Grube und Oldenburg i. H., EDEKA Boost aus Hörnerkirchen, EDEKA Prieß aus Lensahn, EDEKA Ristow aus Mönkeberg, EDEKA Cohrt aus Norderstedt, EDEKA Rickmers aus Oldsum (Föhr), EDEKA Schröder aus Preetz, EDEKA Kost aus Wahlstedt und EDEKA Lars Schmidt und EDEKA Knudsen aus Wyk auf Föhr.

Kategorie(n)
Presse, Allgemein, Für Mitglieder, Stiftung, intern

Von: Thies O. Wolfhagen

zurück zur News-Übersicht
E-Mail an Thies O. Wolfhagen:


Eine Kopie der Nachricht an die eigene Adresse senden
captcha
Einfach die Zahlen-/Buchstabenkombination abtippen!
Groß- und Kleinschreibung muss nicht beachtet werden.
Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen

* Pflichtfelder dürfen nicht leer gelassen werden