DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein: Ministerpräsident a. D. Torsten Albig verstärkt Stiftungsrat

"Die DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein hat heute - 6 Jahre nach ihrer Gründung - ein Kapitalvolumen von über 200.000 Euro erreicht. Das ist ein Erfolg, mit dem wir so schnell nicht gerechnet haben!" freut sich Jochen Möller, Präsident der DLRG LV Schleswig-Holstein, der Ende November 2017 zum Vorsitzenden des Stiftungsrates der DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein gewählt wurde. Unterstützung erhält Möller vom ehemaligen schleswig-holsteinischen Ministerpräsidenten Torsten Albig, der an diesem Abend zum stellvertretenden Vorsitzenden des Stiftungsrates gewählt wurde.

Torsten Albig, der die DLRG u.a. bereits seit 2012 als "Strandpate" der DLRG Eutin unterstützt, war nach Anfrage des Stiftungsrates gerne bereit, das Stiftungsgremium zu unterstützen und nahm die Wahl zum stellv. Vorsitzenden dankend an.

Im Hause der Förde Sparkasse hatte der Stiftungsrat auf seiner jährlichen Sitzung über zahlreiche Punkte zur Weiterentwicklung der DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein zu entscheiden. Zum einen wurde der Stiftungsrat neu zusammengesetzt, zum anderen über die Ausschüttung der Förderung 2017 und die geplante Fördermittelausschüttung 2018 entschieden.

Der Stiftungsrat der DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein besteht nunmehr aus dem Vorsitzenden Jochen Möller (Präsident der DLRG in Schleswig-Holstein), dem stellvertretenden Vorsitzenden Torsten Albig (Ministerpräsident a. D.) und den Stiftungsratsmitgliedern Dr. Christoph Mager (Landrat des Kreises Herzogtum-Lauenburg), Kai Jacobsen (Geschäftsleiter Hamburg einer Kommunikationsagentur im Bereich Corporate Publishing), Edeltraud Dietz-Stang (Stiftungsgründerin und Unternehmerin aus Norderstedt), Thies O. Wolfhagen (Geschäftsführer der DLRG in Schleswig-Holstein) und Andreas Roß (als Vertreter der Förde Sparkasse).

Die diesjährige Förderung in Höhe von 1.300,- Euro  ging an die DLRG Husum e.V. für die Beschaffung einer Trainingspuppe zur Herz-Lungen-Wiederbelebung "Resusci Anne  QCPR AED AW".

"Diese Ersatzbeschaffung soll ein über 20 Jahre altes Vorgängermodell ersetzen. - Die DLRG Husum e.V. bildet verstärkt Rettungsschwimmer zu Rettungshelfern aus. Dieser Ausbildungsgang wird auch von anderen Gliederungen aus ganz Schleswig-Holstein wahrgenommen. - Einige Teilnehmer haben sich bis zum Rettungssanitäter fortgebildet. Unsere so ausgebildeten Sanitäter werden unter anderen als First Responder, sowie als Rettungskräfte in der Schnelleinsatzgruppe des Rettungsdienstes im Kreis Nordfriesland eingesetzt", so Jens-Friedrich Christiansen, 1. Vorsitzender der DLRG Husum e.V.

"Wir danken allen bisherigen Unterstützerinnen und Unterstützern sehr!" betont Stiftungsratsvorsitzender Möller. "Bei allen Erfolgen unserer Stiftung müssen wir unbedingt noch weitere Spenden und Zustiftungen gewinnen! Da mögliche Förderungen durch unsere Stiftung aus den Zinserträgen realisiert werden, muss das Stiftungskapital weiter ausgebaut werden. Hier hilft uns natürlich jeder Euro, wir freuen uns aber auch sehr über Großspenden und sind dankbar etwa für Vermächtnisse an unsere Stiftung. Gerne richten wir etwa einen Fond unter dem Namen des Zustifters ein und bewahren so ein unendliches Andenken." so Jochen Möller.

Ein solcher Fonds wurde mit einem Startkapital von 50.000,- Euro an diesem Abend errichtet: Der "Hans-Hubert Hatje - Fonds" in der DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein wird zukünftig Projekte zur Qualifizierung und Nachwuchsförderung in der Kinder- und Jugendarbeit der DLRG im Land unterstützen. - Ganz im Sinne des im Februar 2017 verstorbenen Ehrenpräsidenten der DLRG Schleswig-Holstein und Stiftungsgründer Hans-Hubert Hatje und seiner Ehefrau Edeltraud Dietz-Stang.

Aufruf: Die DLRG-Stiftung lebt von Aktionen, Spenden und Zustiftungen

Die Arbeit der DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein finanziert sich z. B. aus Spendenaktionen wie der EDEKA-Pfandspenden-Kampagne, der „Knobi-Ring-Aktion“ von Dallmeyers Backhus oder einem umfangreichen Bußgeld-Mailing.

Wir bitten allerdings dringend um Spenden oder Zustiftungen durch Privatpersonen oder Firmen an unsere Stiftung oder zweckgebunden in den „Hans-Hubert Hatje – Fonds“.

Weitere Information finden sich im Internet unter: www.sh.dlrg.de/stiftung

DLRG-Geschäftsführer Thies O. Wolfhagen steht gerne auch telefonisch unter 04351 / 717 717 als persönlicher Ansprechpartner der DLRG-Stiftung zur Verfügung.