„Hans-Hubert Hatje – Fonds“ in der DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein

Die DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein feierte im Herbst 2017 ihren sechsten Geburtstag. Doch bereits viele Jahre zuvor entstand bei Hans-Hubert Hatje die Vision einer eigenen Stiftung für die DLRG in Schleswig-Holstein. Unser im Februar 2017 verstorbener Ehrenpräsident Hatje unterstützte die Stiftungsgründung nicht nur ideell sondern auch finanziell: „Die DLRG ist ein verlässlicher Partner für die Menschen in Schleswig-Holstein. – Neben der Wasserrettung leistet sie wichtige Dienste auch in der Sozial- und Jugendarbeit. – Deshalb habe ich ihre Arbeit nicht nur ehrenamtlich sondern auch durch eine Zustiftung zum Kapitalstock der DLRG-Stiftung aus meinem privaten Vermögen unterstützt!“, so Hans-Hubert Hatje seinerzeit voller Überzeugung.

Gemeinsam mit seiner Ehefrau Edeltraud Dietz-Stang arbeitete Hans-Hubert Hatje immer wieder an neuen Ideen und Projekten, um Kapital für die DLRG-Stiftung zu sammeln und die Idee bekannt zu machen. Sei es auf Flohmärkten, Firmenjubiläen, privaten Festlichkeiten oder Ehemaligentreffen der DLRG, die Stiftung stand im Fokus.

Die Gründung der gemeinnützigen DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein wurde im Oktober 2010 durch die Haupttagung des Landesverbandes beschlossen. Nach dem Aufbau eines ausreichenden Kapitalstocks, der zur Gründung im Herbst 2011 notwendig war, arbeitet sie seitdem als Treuhand-Stiftung unter dem Dach der Stiftergemeinschaft der Förde Sparkasse.

Zweck der Stiftung ist die Förderung aller Einrichtungen, Maßnahmen und Aufgaben der DLRG im Landesverband Schleswig-Holstein und ihrer Gliederungen, die der Bekämpfung des Ertrinkungstodes dienen. Förderempfänger sind Einrichtungen des Landesverbandes selbst, primär aber die rund 100 örtlichen DLRG-Gliederungen im Land zwischen den Meeren.

„Das Engagement in der und für die DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein zeigt, dass eine Stiftung erst durch die Menschen mit Leben gefüllt wird und einen Charakter bekommt“ resümiert Jochen Möller, seit November 2017 Vorsitzender des Stiftungsrates der DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein. – „Hans-Hubert Hatje hat unserer Stiftung Charakter verliehen und ein Gesicht gegeben. – Daher werden wir sein Andenken in unserer Stiftung durch einen persönlichen Namensfonds auf ewig erhalten“, so Möller weiter.

Ein solcher Fonds wurde mit einem Startkapital von 50.000,- Euro im Herbst 2017 errichtet: Der "Hans-Hubert Hatje - Fonds" in der DLRG-Stiftung Schleswig-Holstein wird zukünftig Projekte zur Qualifizierung und Nachwuchsförderung in der Kinder- und Jugendarbeit der DLRG im Land unterstützen. - Ganz im Sinne des verstorbenen Ehrenpräsidenten der DLRG Schleswig-Holstein und Stiftungsgründer Hans-Hubert Hatje und seiner Ehefrau Edeltraud Dietz-Stang, die weiterhin als Stiftungsrätin die Arbeit der DLRG-Stiftung begleitet.

Ermöglicht wurde dieses Startkapital durch eigene Zustiftungen der Familie Hatje & Dietz-Stang als auch durch zahlreiche weitere Zustiftungen von Privatpersonen und Delegierten der LV-Haupttagung 2017.

„Wir danken allen bisherigen Unterstützerinnen und Unterstützern sehr!“ betont Stiftungsratsvorsitzender Möller. „Auch weiterhin bitten wir um Spenden und Zustiftungen in unsere Stiftung oder gezielt in den ‚Hans-Hubert Hatje – Fonds‘. – Da Förderungen durch unsere Stiftung aus den Zinserträgen realisiert werden, muss das Stiftungskapital weiter anwachsen. Wir sind sehr, sehr dankbar etwa für Vermächtnisse an unsere Stiftung und bewahren hiermit dem Verstorbenen ein unendliches Andenken“ so Jochen Möller.

Weitere Information finden sich im Internet unter: www.sh.dlrg.de/stiftung

DLRG-Geschäftsführer Thies O. Wolfhagen steht gerne auch telefonisch unter 04351 / 717 717 als persönlicher Ansprechpartner der DLRG-Stiftung zur Verfügung.